Referenzen | Publikationen | Welche Bindung für Ihre Broschüren?
Broschüren Bindung

Welche Bindung für Ihre Broschüren?

Für die Bindung von Broschüren, Katalogen, Geschäftsberichten und Büchern stehen viele Möglichkeiten zur Auswahl.

Anfrage

  • Die Bindeart ist nicht nur eine Frage der visuellen Gestaltung. Sie hat auch einen großen Einfluss auf das Öffnungsverhalten des Produktes. Gerne beraten wir Sie, welche Bindeart für Ihr Projekt sinnvoll ist.

     

  • Bernd Mayr

    Bernd Mayr
    Bernd Mayr
    Drucktechniker
    +49 (0)821 50 211-15

Bindungsarten

  • Klebebindung (Softcover)

    Bei der PUR (Polyurethan)-Klebe­bindung werden die Seiten im Umschlag (softcover) wie bei einem Buch im Rücken verleimt. Beson­ders bei stärker bean­spruch­ten Produk­ten empfiehlt sich diese Bindung aufgrund der hohen Stabi­lität. Für noch bessere Halt­bar­keit oder Aufschlag­verhalten gibt es die Option der zusätz­lichen Faden­siegelung.

  • Rückstichheftung

    Bei einer Rückstich­heftung werden die Einzel­seiten gefaltet und am Binde­rücken durch Heft­klammern von außen nach innen fest verbun­den. Auch bei dieser stabilen Bindung können für Broschüren oder Kataloge mehr­seitige Klapp­­umschläge eingesetzt werden. 

  • Ringösenheftung

    Auch bei der Ring­ösen­heftung werden die Einzel­seiten gefaltet und am Binderücken durch Heft­klam­mern von außen nach innen fest verbunden. Im Norm­abstand für Ordner und Mappen werden die Heft­klammern danach zu Ösen gebogen. Besonders bei Katalogen oder Preis­listen kommt diese Bindung zum Einsatz.

  • Fadenheftung (Hardcover)

    Bei der Fadenheftung mit Fest­einband (Hardcover) für Bücher wird eine gefertigte Buch­decke um den Buch­block geklebt. Die Buch­decke besteht aus Pappe (2 bis 2,5 mm dick) und dem bedruckten Über­zug. Der Überzug kann mit einer Druck­veredelung aufgewertet werden und wird meist zusätzlich mit einer Folien­kaschierung für optimale Haltbar­keit versehen. 

  • Schweizer Broschur

    Die Schweizer Broschur ist gekenn­zeichnet durch einen Buch­block, welcher separat herge­stellt und auf der Umschlag­­seite 3 mit nur einem schmalen Leim­streifen einge­klebt wird. Der Buchblock wird meistens mit einem Fälzel­streifen versehen, kann aber auch mit einem Innen­umschlag gefertigt werden. Die Schweizer Broschur wird häufig bei Geschäfts­berichten eingesetzt.

  • Offene Fadenheftung

    Die offene Faden­heftung mit trans­parentem Hotmelt ist eine sicht­bare Faden­heftung mit inno­vativer Wirkung. Broschüren und auch Notiz­bücher können mit dieser Bindung aufge­wertet werden.

  • Steppstichheftung

    Mit einer Steppstich­heftung werden die ineinander gesteckten Lagen des Inhalts mit einem durch den Buch­rücken gesteppten Heft­faden ver­bunden. Diese Bindung eignet sich besonders für dünne und exklusive Produkte und bewirkt ein optimales Aufschlag­verhalten. Je nach Papier­art sollte das aufge­schlagene Produkt bei einer Stepp­stichheftung nicht mehr als 3mm Dicke haben.

    • Fadenknotenbindung außen

    • Fadenknotenbindung innen

  • Fadenknotenbindung

    Bei einer Fadenknotenbindung werden die einzelnen Seiten gefalzt und am Binderücken durch einen Baumwollfaden verbunden. Wie bei der Rückstichheftung werden die Bögen ineinander gesteckt und geheftet. Fadenfarben sowie bestimmte Stichlängen können gewählt werden. Die innovative Wirkung kann mit verschieden farbigen Fäden verstärkt werden.

    Beispiel-Projekt ansehen

    • Softcover Notizbuch mit verdeckter Bindung

  • Wire-O Bindung

    Die Wire-O Bindung oder auch Drahtkammbindung genannt, wird über gestanzte Löcher in einen Blattstapel eingezogen und durch Verbiegen des Drahtkamms verschlossen. Die eingebundenen Blätter lassen sich somit bestens aufschlagen und sogar bis zu 360 Grad umlegen. Je nach Blattmenge stehen unterschiedlich große Wire-O Größen zur Verfügung. Typische Einsatzgebiete sind Notizbücher und Blocks.

    • Notizblocks mit Design-Raster

    • Notizblöcke mit Umschlag

  • Blockleimung

    Bei einer Blockleimung wird ein Blattstapel an einer Seite verleimt. Die Blätter können dann einzeln herausgetrennt werden. Diese Bindungsart wird meist bei Notizblocks, Durschreibesätzen, Schulungsunterlagen oder Schreibtischunterlagen verwendet. Unser Notizblock mit umlaufenden Deckblatt kann durch den Umschlag auch als Notizbuch verwendet werden.

Produkte