deVega Plus | Nachhaltigkeit
nachhaltige Druckprodukte

Nachhaltigkeit und Green Printing

Soziale Gerechtigkeit, Materialauswahl, erneuerbare Energien, verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen und Wiederverwertung sind feste Bestandteile unserer Unternehmensführung.

Nachhaltigkeit bei deVega

  • Ökologische Druckfarben

    Die neuen hochpigmentierten und mineralölfreien Druckfarben enthalten biologisch abbaubare Pflanzenöle und bieten dabei ein hervorragendes Druckergebnis.
    Mehr über Qualität und Ökofarben

  • Klimaneutral drucken 

    Die beim Druckprozess unvermeid­baren CO2-Emissionen, werden durch validierte Investitionen in Klimaschutzprojekte kompensiert. Ergebnis ist ein aktiver und wirksamer Klimaschutz.
    Mehr über klimaneutrales Drucken

  • FSC®- und PEFC-zertifizierte Druckprodukte -
    Wir drucken auch mit Recyclingpapier

    Nutzen Sie die Signets von FSC® und PEFC – diese Kennzeichnung Ihrer Druckprodukte ist nur mit zertifizierten Druckunternehmen möglich. Wir achten außerdem auf kurze Transportwege schon beim Einkauf des Papiers.
    Mehr über Papier und kurze Transportwege

  • Zertifiziertes Managementsystem nach ISO 9001:2015

    Nur wenige Druckunternehmen in Deutschland sind nach dieser ISO Norm zertifiziert. Zu den geprüften Qualitätskriterien gehören auch das Umweltverhalten und die Ressourcenschonung in der Produktion. 
    Mehr über unser Qualitätsmanagement

Information

  • Gemäß des EcoVadis CSR Evaluierungsprogramms 2015 gehört deVega zu den 30% der Top-Performer. Unter welchen ökologischen Gesichtspunkten Ihre Druckprodukte hergestellt werden können, erfahren Sie hier.

    Veranstaltung zum Thema Nachhaltigkeit:
    Mit der Sonne um die Erde – Louis Palmer

  • Till Srownal

    Till Srownal
    Betriebsleiter
    Umweltbeauftragter
    +49 (0)821 50 211-12
  • CO2-freie Stromerzeugung –
    Windkraft und Fotovoltaik

    Um die regenerative Energieerzeugung zu fördern und unseren Jahresbedarf an Strom selbst CO2-frei zu erzeugen, haben wir im Jahr 2000 in eine Windkraftanlage investiert. Zusätzlich haben wir im März 2011 mit der Installation einer Fotovoltaikanlage die fast 2000 m² große Dachfläche unseres Betriebsgebäudes einer ökologisch und ökonomisch sinnvollen Nutzung zugeführt. 

    Wir erzeugen mehr Strom aus regenerativen Energiequellen, als wir selbst verbrauchen! 
     

  • Vermeiden, Mindern und Recycling

    Bei uns hat die umweltbelastende Entwicklung von Druckplatten lange ausgedient. Mit einer chemiefreien CTP-Anlage erfolgt im Anschluss an die Belichtung der Druckplatten nur noch deren Gummierung. Die benutzten Platten sind ebenso wie unsere nach Güteklassen getrennten Papierabfälle wertvolle Rohstoffe und fließen in den Recyclingprozess ein.