Nachhaltigkeit | Unsere 5 Tipps

5 Tipps für umweltfreundliches Drucken

Gestalten Sie Ihre Druckprodukte nachhaltig und schön!

  • Ökonomisches Format: Individuelle Millimeterarbeit von Anfang an

    Oft sind Millimeter entscheidend: Mit einem günstigen Format lässt sich viel Makulatur vermeiden. Wir beraten Sie gerne zu optimalen Formaten, Datenanlage, nachhaltigen Produktionsweisen und möglichen Kosteneinsparungen.

    Mehr zur Frage "Wann ist ein Druckprodukt nachhaltig?"

  • Barbara Classen
    Barbara Classen
    Betriebswirtin
    +49 (0)821 50 211-10
  • Auflage: Nur bestellen was man braucht

    Zu 100% nachhaltig ist nur die Produktion, die gar nicht erst stattfindet.
    Gerade bei Verpackung, Zeitungen und auch im Büroalltag wird oft mehr bestellt als benötigt wird. Nachhaltig ist, wenn genau das gedruckt wird, was man braucht. Ein Nachdruck ist bei deVega jederzeit ohne Probleme möglich.

  • Wertigkeit: Mehr Aufmerksamkeit durch Druckveredelungen

    Nachhaltig sind solche Objekte, die gerne aufbewahrt und nicht so schnell entsorgt werden. Es gibt unzählige Möglichkeiten der Druckveredelungen, die ökologisch sind und Ihre Botschaft über eine lange Zeit hinweg sichtbar machen. Stechen Sie durch Druckveredelungen wie Prägungen oder Stanzungen heraus und realisieren Sie mit feinen Details eine hochwertige und damit auch nachhaltige Kommunikation.

  • Verwendung von Umweltlabels

    Nutzen Sie Umweltlabels für Ihre Printprodukte: Auf diese Weise stärken Sie Ihre eigene Marke als umweltbewusster Akteur und sorgen zugleich für mehr Umweltbewusstsein bei Ihrer Zielgruppe. Für Ihre Drucksachen von deVega können Sie auf mehrere geprüfte Siegel zurückgreifen und damit ein starkes Zeichen setzen.